Sichtungstraining Herbst für den Jahrgang 2006 & 2007

Sichtungstraining Herbst für den Jahrgang 2006 u 2007 Beim VFR FRIESENHEIM laufen die Planungen für die laufende Saison 2018/2019 und die kommende 2019/2020 auf Hochtouren. Wir sind auf der Suche nach Verstärkungen für unsere D1-Jugend in der Verbandsliga. Sportliches Talent in Kombination mit Schnelligkeit, fußballerischen Grundeigenschaften und mit der entsprechenden Mentalität sind für uns die Basis für einen Aufnahme im Team. Bewerbungen können per E-Mail (unter Angabe von Name, Geburtstag, aktuellem Verein, gespielter Position, Handynummer, Mail) an den Trainer Jose-Luis  (TrainerJLM@yahoo.com), gerichtet werden.Für Jahrgang 2008 wird es in den Osterferien 2019 Termine geben.Geburtsdatum Hier die ersten Termine nach Einladungsbestätigung im Überblick:KW 40 + KW 41Anmeldung erfolgt nur unter Trainer Jose-Luis: 01778937024 /TrainerJLM@yahoo.com Weiterlesen [...]

D1-Jugend steigt in die Verbandsliga auf

Durch einen 3:0 Sieg im Nachholspiel gegen den FV Speyer 09 II sichert sich unsere D1-Jugend die Meisterschaft der Landesliga Vorderpfalz und damit den direkten Aufstieg in die Verbandsliga. Die Saison wurde mit einer Bilanz von 20 Siegen bei 2 Unentschieden und 4 Niederlagen und einem Torverhältnis von 108:25 Toren abgeschlossen.

Personalrochade in Friesenheim

Der VfR Friesenheim (Fußball-A-Klasse Rhein-Pfalz) hat für die nächste Saison Offensivallrounder Dominik Strohmeier vom Ligarivalen Arminia Ludwigshafen II geholt. Giuseppe Porco, der Trainer der zweiten Garnitur des VfR, verlässt den Verein zum Rundenende. Sein Nachfolger wird Wolfgang Wieandt, der von der DJK Concordia Ludwigshafen kommt. (Quelle: “Die Rheinpfalz”, 27.04.2018)

Neues Gesicht

Mitunter klagen Verantwortliche von Fußballvereinen über Nachwuchsprobleme. Die scheint es beim VfR Friesenheim nicht zu geben. Jedenfalls kam am Sonntag zum Spitzenspiel beim ESV Ludwigshafen Tülin Bicer, die beim VfR das „Mädchen für alles“ und ein Paradebeispiel für gelungene Integration ist, mit ihrem Enkel Alparslan auf den Sportplatz. Der versteht noch nichts von Viererkette und Doppelpass, kennt die Abseitsfalle nicht mal vom Hörensagen. Kein Wunder, denn der kleine Alpi, wie er liebevoll genannt wird, ist erst drei Wochen alt. Er war allerdings schon wenige Stunden nach seiner Geburt Mitglied bei den Friesenheimern und am Sonntag erstmals auf einem Fußballplatz. Damit er Geschmack am Verein findet, hatte er schon mal einen Schnuller mit VfR-Logo im Mund. Wie die stolze Oma berichtete, soll Klein-Alpi demnächst passend zu den Vereinsfarben mit einem grünen Body samt Klubemblem Weiterlesen [...]

Früherer Fußballer Alois Dittemer tot

Der VfR Friesenheim und viele, vor allem ältere Fußballfreunde trauern um Alois Dittemer. Der langjähriger Ligaspieler des VfR Friesenheim ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Dittemer begann seine Laufbahn als 13-Jähriger beim VfR, für den er 38 Jahre lang aktiv war. Besonders zwischen 1953 und 1963 war der „Schwarzer“, wie er von seinen Freunden genannt wurde, aus dem Team nicht wegzudenken und prägte in der Ersten Amateurliga das Spiel der Friesenheimer. Alois Dittemer, ein Symbol für Treue, Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft, blieb dem VfR auch nach Abschluss seiner Laufbahn erhalten. Er gründete die 1b-Mannschaft, war AH-Abteilungsleiter und gehörte viele Jahre dem Vorstand an. Auch bei der „Rentnerband“, die sich um die Sportanlage kümmert, engagierte er sich. Der VfR Friesenheim, den er nie verließ, ernannte ihn zum Ehrenmitglied, der Südwestdeutsche Fußballverband Weiterlesen [...]

EULEN-CUP 2018

Am 21.07.2018 veranstaltet der VfR Friesenheim ein Turnier für aktive Mannschaften. Teilnehmende Vereine sind VfR Friesenheim, Ludwigshafener SC, ASV Edigheim, BSC Oppau, ASV Maxdorf, Eisenbahner Sportverein, FV Berghausen und SV Ruchheim.

Jugendturniere 2018

Der VfR Friesenheim veranstaltet dieses Jahr von Freitag den 15.6.2018 bis Sonntag den 17.6.2018 wieder seine Jugendturniere.
Bei Interesse zur Teilnahme senden Sie ihre Anmeldung bitte bis spätestens 13.04.2018 an die auf der Einladung genannten Kontaktdaten.

VfR Friesenheim rüstet auf

Der VfR Friesenheim (Fußball-A-Klasse Rhein-Pfalz) hat für die Rückserie fünf neue Spieler geholt: Bilal Kösker, Kevin Schwarz (beide BSC Oppau), Eric Schmitt (VfR Frankenthal), Ivica Peric (SG Mannheim) und Pablo Zamora, der aus Spanien zugezogen ist. Verlassen haben den VfR Davide Di Marco (BSC Oppau) und Marcel König (SV Pfingstweide).

(Quelle: “Die Rheinpfalz”)

Riesenfahne

Die Fans des VfR Friesenheim nehmen bei der Ludwigshafener Stadtmeisterschaft im Hallenfußball seit Jahren eine Sonderstellung ein. Zum einen unterstützen die meist jugendlichen Anhänger, die zum Großteil bei den VfR-Junioren spielen oder gespielt haben, ihre Mannschaft lautstark, was gerade in der Halle ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist. Mit solchen Fans im Rücken lassen sich zusätzliche Kräfte frei machen. Zum anderen lassen sich die über 100 Anhänger auch optisch immer wieder etwas Neues einfallen. Neben Fähnchen, Luftballons und Konfetti in den Vereinsfarben Grün, Schwarz und Weiß präsentierten die Friesenheimer am 21. Januar eine achtmal acht Meter große Fahne mit dem Namenszug des Klubs, dem Vereinsemblem und der Friesenheimer Eule. Diese Fahne verhüllte vor dem Anpfiff des dritten Vorrundenspiels den kompletten VfR-Block. Ein tolles Bild. Weiterlesen [...]