Geschichte

Chronik des VfR 1905 Friesenheim e.V.

Sommer 1905 Vereinsgründung unter dem Namen „Britania“
1919 Fusion mit der „Germania 06“ zum „VfR Friesenheim“
1928 Fusion mit der „Union 07“ zum „ASV Friesenheim“;
Wechsel auf das heutige Sportgelände des VfR Friesenheim
1938 Zwangsfusion aller Ludwigshafener Sportvereine in den einzelnen Stadtteilen: aus dem ASV, dem TV Friesenheim (Handball und Fußball), der TG Friesenheim (Handball und Schlagball), dem Radfahrverein und dem Ringerverein entstand der VfL Friesenheim
1945 Nach Erliegen des Spielbetriebs im 2. Weltkrieg Gründung einer Spielgemeinschaft unter dem Namen „VfR Friesenheim“
1946 Handball- und Fußballabteilung des vorhergehenden VfL gründeten den “ SV Friesenheim“;
die Fußballer des SV spielen in der Landesliga
1950 Die Fußballer des SV spielen in der 1. Amateurliga Südwest-Vorderpfalz
1951 Loslösung der Fußballabteilung vom SV Friesenheim und Neugründung des „VfR Friesenheim“
1952 Der VfR spielt in der neu gegründeten 1. Amateurliga Südwest
1963 Abstieg in die 2. Amateurliga
1966 Der VfR spielt in der A-Klasse Nord
1975 Abstieg in die B-Klasse Ludwigshafen
1980 Wiederaufstieg in die A-Klasse Nord
1984 Abstieg in die B-Klasse Ludwigshafen
1989 Wiederaufstieg in die A-Klasse Nord
2005 Aufstieg der 2.Mannschaft in die Kreisliga Ludwigshafen
2008 Abstieg in die Kreisliga Ludwigshafen
2009 Direkter Wiederaufstieg in die Bezirksklasse Nord